Zur Person

U. Sachsse, Foto: Faure

Ulrich Sachsse, Jg 1949. Dozent ID-Kassel/Göttingen, DPA der PHB Berlin, IfP am UKE Hamburg, ZAP-Wien, CoPPP SWK Chemnitz, KIPT Darmstadt im Rahmen des Curriculum Psychotraumatherapie DeGPT. Wiss. Berater Asklepios Fachklinikum Göttingen. Honorarprofessor em. Univ Kassel. Dr. Margrit Egnér-Preis Univ Zürich. Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen. Bundesverdienstkreuz am Bande.
⫸ Ulrich Sachsse in der Wikipedia

Aktuelles

Effigie – Das Gift und die Stadt
Der Film startet in deutschen Kinos
im Januar 2022

Regie: Udo Flohr, Deutschland 2019.
Der historische Kriminalfilm erzählt die Geschichte der Serienmörderin Gesche Gottfried aus Bremen, die mit Arsen fünfzehn Familien­an­ge­hörige vergiftete.

Plakat © Geek Frog Media LLC

Ulrich Sachsse wirkte als Wissenschaftlicher Berater und als Schauspieler in der Rolle des Bremer Bürgermeisters Smidt bei den Dreharbeiten mit.

Kinostarts chronologisch & Spielstätten (Stand: 18.01.2022)
  • Mi. 19. Jan *
    19.30 Uhr
    Bremen · Schauburg
  • Do. 20. Jan
    16.15 Uhr
    Magdeburg · Moritzhof
  • Do. 20. Jan
    19.00 Uhr
    Aachen · Eden Palast
  • Do. 20. Jan
    16.30 Uhr
    München · Arena
  • Do. 20. Jan
    18.00 Uhr
    Berlin Hellersdorf · Kiste
  • Do. 20. Jan *
    20.15 Uhr
    Berlin · Eva-Lichtspiele
  • Fr. 21. Jan *
    20.15 Uhr
    Berlin · Kino Union
  • Sa. 22. Jan *
    20.00 Uhr
    Rostock · LiWu

Die Veranstaltung in Rostock am 22. Jan um 20.00 Uhr im LiWu ist unsicher wegen Corona.

  • So. 23. Jan *
    17.00 Uhr
    Köln · Filmpalette
  • So. 30. Jan
    12.00 Uhr
    Essen · Filmstudio Glückauf
  • Di. 08. Feb *
    20.00 Uhr
    Berlin Hellersdorf · Kiste

Sowie in den Städten Hannover, Lübeck und weiteren, voraussichtlich demnächst auch in Hamburg, Dresden, Leipzig, Göttingen, Frankfurt, Wien.

* = Regisseur Udo Flohr und Mitglieder des Filmteams sind im Anschluss an die Vorführung im Gespräch mit dem Publikum.
Achtung! Diese Termine können sich kurzfristig ändern! Bitte tagesaktuell gegenchecken!


Der Film gewann etliche Preise bei internationalen Film-Festivals bereits vor seinem Erscheinen in den deutschen Kinos.


Neu erschienen im November 2021

Sabine Trautmann-Voigt, Bernd Voigt (Hg.)
Die Täter-Opfer-Wippe Psychosoziale und therapeutische Perspektiven auf Gewalt und Trauma. Buchreihe: Therapie & Beratung. 283 Seiten, 1. Aufl. 2021, Psychosozial-Verlag, Gießen

Beitrag von Ulrich Sachsse: Rache als destruktive Wiedergutmachung.

Umschlagabbildung: Paul Klee, Katastrophe, 1919. Buchcover © Psychosozial-Verlag

⫸ Inhaltsverzeichnis und Einleitung (PDF)
ISBN 978-3-8379-3033-7, Bestell-Nr.: 3033 ⫸ Print-Ausgabe
ISBN 978-3-8379-7793-6, Bestell-Nr.: 7793 ⫸ E-Book-PDF