Startseite » Vita » Dr. Margrit Egnér-Preis

Dr. Margrit Egnér-Preis geht an Prof. Ulrich Sachsse

Pressemitteilung vom 9. November 2004

Verleihung des Dr. Margrit Egnér-Preises 2004
an Prof. Dr. med. Ulrich Sachsse
in der Universität Zürich am 11. November 2004

Am 11. November 2004 erhält Prof. Dr. Ulrich Sachsse, NLKH Göttingen und Universität Kassel, gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Andreas Maercker, Universität Trier, und Prof. Dr. Ulrich Schnyder, Universität Zürich, den renommierten Dr. Margrit Egnér-Preis in der Universität Zürich überreicht.

Die Dr. Margrit Egnér-Stiftung wurde 1983 gegründet und verleiht alljährlich Preise an verdiente Verfasser von wissenschaftlichen Arbeiten im Fachgebiet "Anthropologische und humanistische Psychologie" (einschließlich entsprechender Richtungen der Medizin und Philosophie). Sie ehrt damit einzelne hervorragende Arbeiten ebenso wie ein ganzes Lebenswerk.

Der Dr. Margrit Egnér-Preis ist in Deutschland wenig bekannt, genießt aber international hohes Ansehen. Zu den Preisträgern gehören etwa die Psychiater Blankenburg, Tellenbach, Wyss und Wynne, die Kinderpsychiater Bürgin, Lempp und Spiel, die Psychoanalytiker Benedetti, Boss, Foukes, Kast, Loch, Thomae und Wurmser, die Familientherapeuten Madanes, Simon, Stierlin und Willi, die Philosophen Gadamer, Habermas und von Uslar sowie Pädagogen wie Lehr und von Hentig.

2004 wird der Preis verliehen für Verdienste auf dem Gebiet der "Psychotraumatologie".

Sachsse hat von 1968 bis 1973 an der Georg-August-Universität Medizin studiert und seine Doktorarbeit bei Prof. Dr. Hanscarl Leuner im Bereich Psychotherapie geschrieben. 1976 bis 1982 war er Assistenzarzt und Oberarzt an der Fachklinik Tiefenbrunn bei Göttingen. Seit 1982 arbeitet er am Niedersächsischen Landeskrankenhaus Göttingen, Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Großen Einfluss auf seine Entwicklung hatte der damalige Ärztliche Direktor Prof. Dr. Ulrich Venzlaff, der bereits in den 50er Jahren in Göttingen bei Prof. Ewald zu Posttraumatischen Störungen bei Überlebenden des Holocaust wissenschaftlich und therapeutisch arbeitete. Sachsse ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Facharzt für Psychotherapeutische Medizin und inzwischen Leiter des Funktionsbereiches Akutpsychiatrie III: Psychotherapie und Tagesklinik. Er ist Psychoanalytiker und Honorarprofessor der Universität Kassel.

Besondere Bedeutung hat seine Arbeit zu den so genannten Komplexen Posttraumatischen Belastungsstörungen: Persönlichkeitsstörungen wie der Borderline-Persönlichkeitsstörung mit Selbstverletzendem Verhalten und Dissoziativen Symptomen. Seit 1996 hat das NLKH Göttingen eine Spezialstation für Frauen mit diesem Störungsbild. Die Therapieresultate sind international bemerkenswert und empirisch gesichert. Für diese Station bestehen Wartezeiten von über zwei Jahren, und es kommen Frauen aus ganz Deutschland, denen bisher anderswo nicht ausreichend geholfen werden konnte. Die Station ist spezialisiert auf Traumaexpositionsbehandlungen, die ambulant nicht durchführbar wären. Inzwischen gibt es auch ein Therapieangebot für traumatisierte Suchtkranke auf einer Spezialstation in der Klinik.

Ulrich Sachsse hat eine Vielzahl von Artikeln veröffentlicht sowie mehrere erfolgreiche Bücher. Im Verlag Vandenhoeck und Ruprecht Göttingen sind sein Standardwerk "Selbstverletzendes Verhalten" und - zusammen mit Annette Streeck-Fischer und Ibrahim Özkan - drei Bücher zu Aspekten der Psychotraumatologie erschienen: "Körper - Seele - Trauma"; "Traumatherapie - Was ist erfolgreich?"; "Trauma und Gesellschaft". Im Schattauer-Verlag Stuttgart hat er zusammen mit Otto F. Kernberg und Birger Dulz das Grundlagenwerk "Handbuch der Borderline-Störungen" herausgegeben sowie 2004 das Lehrbuch "Traumazentrierte Psychotherapie". Er ist Gründungsherausgeber der Zeitschrift "Persönlichkeitsstörungen - Theorie und Therapie PTT".

PDF-Datei » Diesen Artikel als PDF-Datei (externer Link zum Verlag Schattauer)

Anschriften

Prof. Dr. med. Ulrich Sachsse
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
Psychoanalyse
Honorarprofessor der Universität Kassel


Praxis
Ulmenstr. 11 A
D-37124 Rosdorf
Tel. xx49-(0)-551-782310
Fax: xx49-(0)-551-7899880
Email: ulrich.sachsse@t-online.de


Niedersächsisches Landeskrankenhaus Göttingen –
Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Rosdorfer Weg 70
D-37081 Göttingen
Tel. xx49-(0)-551-402-1010
Fax: xx49-(0)-551-402-2092
Email: Ulrich.Sachsse@nlkh-goettingen.niedersachsen.de

 Startseite  |  Vita  |  Publikationen  |    Vortragsankündigungen  |  Seminare  |  Medienpräsenz  |  Galerie  |  Archiv  |  Impressum 
open page
Webdesign: » Elisabeth Vollbrecht